Frühling auf Türkisch

Am ersten Tag in Antalya sind das Meer und der Wind noch ein bisschen aufmüpfig. Warm ist es schon, aber noch etwas bedeckt. Trotzdem- es gibt nichts Schöneres als die ersten Schritte an den Strand zu machen.

 

Ankommen. Ausatmen. Und ins weite Blau des Meeres schauen. Unendlichkeit wird spürbar. Da kann man schon zum Poeten werden...

 

Im Februar ist das Klima mild und ein Sonnenbad ist bereits möglich.

Am Hotelstrand des 5 Sterne-Domizils Sera kann man noch in aller Ruhe seine Liege suchen, mehr als 5 Leute sind hier nicht gleichzeitig  anzutreffen.

 

24 Grad im Schatten und eine Wassertemperatur von 18 Grad sind ganz okay. Auch die türkischen Nächte sind bei immerhin noch 18 Grad und einer Mitternachtssuppe in der hauseigenen Gözleme Bar angenehm.

 

Beim Entertainment hapert es ein bisschen. Diesmal schließt die Bar um 24 Uhr und Disco ist nur am Wochenende angesagt...dazu bloß bis 1 Uhr... Schade, denn bei Murat auf dem Bazar in Antalya kann man sich perfekt und günstig mit Markenklamotten einkleiden, auch für den Abend. Er berät unaufdringlich und wirklich typgerecht, fast schon maßgeschneidert. Das Top links auf dem Foto und unten ist auch aus seinem Laden.

 

Der Nightclub des Hotels Sera ist teuer und wohl für eine andere Zielgruppe gedacht...trotzdem habe ich vor der Öffnung einen Blick hinter die Kulissen riskiert ;) Spaß muss sein :)

 

 

 

Das ist Murat in seinem Laden in Antalya. Erfreulicherweise hat man es hier einmal nicht mit dem typischen Verkaufsgeplänkel zu tun. Murat kommt aus Ankara, ist aber in Hannover geboren und Fan vom Fußballverein Borussia Dortmund;) Er spricht perfekt Deutsch und Türkisch:)

 

Sein Preis-Leistungs-Verhältnis ist super. Er hat viele Stammkunden, die immer wieder zum ihm zum Shoppen und auf einen Plausch kommen.  Murat ist ein sympathischer Verkäufer, der auf Anhieb weiß, was Frau und Mann kleidet. In seinem Laden finden sich alle Größen und Designer-Labels.

 

© Text: Ulrike Engel

© Fotos: Ulrike Engel /Stefan Engel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0